Sue

Susann Lewig Sincoda Sue Lewig
Hello. Nice to meet you. I’m Susann.
I’m an electronic musician, producer, visual artist, singer, actress. Currently based in Cologne and Berlin.
Let me tell you a little something about myself. While attending drama school in Essen, Germany I performed in several theatres and sang in various cabarets. At the same time I started to produce electronic music. An engineer told me various skills in recording and constructing sound. I explored sequenzers, midi controls and different virtual instruments.
Following graduation in summer 2009 I relocated to southern Germany to start a directing internship at the theatre of Ulm where I gained experiences in production and organisation, learned about art, dramaturgy and the arc of suspense. Various acting and camera workshops in the United States and independent shortfilm projects followed. Soon followed visual arts such as shooting experimental video clips.
By correspondence course 2012/2014 my existing knowledge in producing and sequenzing became enhanced.
And in April 2014 I graduated successful.
It all merges into the project Sincoda. www.sincoda.net
Today my projects and clients are ranging from art, film and music to fashion, photography and advertising.
For further information please contact me via mail. sue@sincoda.net

Visuals

Susann Lewig Sincoda Sue Lewig Oct 2015 a new video production, produced by Sue Lewig

SURE ORANGE

Sincoda_orange
Sure Orange, Selbstportrait, während der Dreharbeiten meines Musikclips “Cold Future” Sommer 2015 am Umspannwerk Köln Pesch.

BIKE ABOUT

art_sue06

BIKEBike02
Die Selbstportraits “Baby Blue” und ” Easily Unbearable” sind während der Dreharbeiten des Musikclips “Cold Future” entstanden. Sommer 2015

Grace

Grace02 Grace03 Grace01 Grace_373 Grace04
GRACE, eine Selbstportrait Studie
“Alles um Liebe war die Losung meines Lebens.” Stella, Johann Wolfgang Goethe

Die Selbstportraits
habe ich in der Schlosserei/ Schauspielhaus Köln im Herbst 2014 aufgenommen.
Leitmotiv war eine Verbindung herzustellen zwischen verschiedenen Genres der Fotografie mittels “Selbstauslöser”, der klassischen Filmsetfotografie,
der Theaterfotografie und der Videokunst.
Der Leitsatz “Ich schließe mich an mich selbst an” ist das Grundmotiv.
Das Theaterstück als Bühnenaufführung in einem klassischen Theaterhaus, genauso wie die Szene im Film dient als inhaltliches Bildkonzept, Goethes Trauerspiel “Stella” als Inspirationsquellle.
Den Titel, den die Erstfassung 1775 trug “Stella, ein Schauspiel für Liebende”
ist für mich “the Act of Creation”.
Der Satz “Ich bin ein deutsches Fräuleinwunder” von Sally Bowles ist Inspiration für das Thema “deutsche Identität”.
(Die Kunstfigur Sally Bowles, erschaffen von Christopher Isherwood war eine Sängerin aus Berlin, die in der Zeit der beiden Weltkriege gelebt hat.)
Die Romantik, als Kunstepoche im Bezug auf Deutschland ist ebenso Inspirationsquelle für das Thema “deutsch sein”,
wie der Satz von Faust aus dem gleichnamigen Stück von Goethe
“Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust. Die eine will sich von der andern trennen.
Darstellende Kunst, verschiedene digitale Kameratechniken, sowie Computer basierte Bearbeitung sind die Grundpfeiler auf denen das Projekt
steht.

LOLA

Lola01neu

Lola03

Jack in the Box April 2015
” Ich bin von Kopf bis Fuß auf Liebe eingestellt, Denn das ist meine Welt,
Und sonst gar nichts. Das ist, was soll ich machen, meine Natur,
Ich kann halt lieben nur, Und sonst gar nichts.”
Der blaue Engel / Josef von Sternberg / Heinrich Mann

BLUE

Bluecrop

Artwork 2015

Hood Voiceover Speak (soundcloud)

LISTEN A VOICEOVER from the projects “Hello Jeany” and “Shame”

Red Feeder (youtube)

sincoda-2

EXPERIMENTAL VISUAL ART AND VIDEO CLIPS PRODUCED BY SUSANN LEWIG
Play the experimental clips while listening to the various soundstreams. Find your own way and tempo. Be curious. Take your time and linger. Open hidden doors.

Aschenputtel

aschenputtel002 Backstage01

Theaterstudie im Winter 2014 “Aschenputtel”

Es lebe die Freiheit! Es lebe die Freiheit! Und wenn die uns überlebt, können wir ruhig sterben. Götz von Berlichingen / Goethe

Es lebe, was auf Erden nach Freiheit strebt und wirbt; von Freiheit singt und saget, für Freiheit lebt und stirbt. Die Welt mit ihren Freuden ist ohne Freiheit nichts; die Freiheit ist die Quelle der Tugend und des Lichts.
Es kann, was lebt und webet in Freiheit nur gedeihn. Das Ebenbild des Schöpfers kann nur der Freie sein. Frei will ich sein und singen, so wie der Vogel lebt, der auf Palast und Kerker sein Frühlingslied erhebt.
Die Freiheit ist mein Leben und bleibt es immerfort, mein Sehnen, mein Gedanke, mein Traum, mein Lied und Wort. Es lebe, was auf Erden nach Freiheit strebt und wirbt, von Freiheit singt und saget, für Freiheit lebt und stirbt.
Fluch sing ich allen Zwingherrn, Fluch aller Dienstbarkeit! Die Freiheit ist mein Leben und bleibt es alle Zeit. Das Lied der Freiheit / Hoffmann von Fallersleben

GRETCHEN

Gretchen01crop Gretchen03 Gretchen02
GRACE, eine Selbstportraitstudie
Schlosserei/ Schauspielhaus Köln im Herbst 2014 aufgenommen
“Ich bin ein deutsches Fräuleinwunder”
“Zwei Seelen wohnen, ach in meiner Brust. Die eine will sich von der andern trennen.”

About Me